Foto: Schafe
 

Regionales Entwicklungskonzept

Das zwischen Dezember 2001 und Februar 2002 vom Bündnis „Nordlichter -Region Weserland“ unter Beteiligung einer Vielzahl von Akteuren erarbeitete Regionale Entwicklungskonzept (REK) für das Weserland umfasst neben einem Leitbild und einer Regionalen Entwicklungsstrategie auch Handlungsfelder und Leitprojekte. Das REK stellte zugleich den Wettbewerbsbeitrag der Nordlichter-Initiative zum bundesweiten Wettbewerb "Regionen aktiv - Land gestaltet Zukunft"

Im März 2002 hat Bundesverbraucherministerin Renate Künast bekanntgegeben, dass das Regionale Entwicklungskonzept des Bündnisses „Nordlichter -Region Weserland“ von einer unabhängigen Jury aus hochrangigen Fachleuten beim Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft zur Förderung ausgewählt worden ist. Die Region Weserland ist somit eines von nur 18 regionalen Bündnissen aus ursprünglich 206 Wettbewerbsbeiträgen, die die Gelegenheit bekommen haben, ihre Konzeptionen mit Unterstützung des Bundesministeriums umzusetzen.

Der erfolgreiche Wettbewerbsbeitrag kann hier als pdf-Datei (49 Seiten - 600 KB) heruntergeladen werden.

Wie ist das REK entstanden?

Die Erarbeitung des REK erfolgte über inhaltliche Beiträge und konkrete Projektvorschläge aus den Teilräumen der Region Weserland im Rahmen sog. „Teilräumlicher Foren“. Diese teilräumlichen Vorschläge wurden anschließend im Rahmen von Regionalforen, zu denen sich alle Mitglieder des Bündnisses getroffen haben, gebündelt und zu einer gesamtregionalen Strategie entworfen.

Haben Sie Fragen zum REK?

Bei Fragen zum REK, zum Verein, zu Zielen und Aktivitäten steht Ihnen folgende Telefonnumer zur Verfügung:

Nordlichter- INFO-TELEFON: 0421 / 241 52 45